Stipendien

Suche


Obwohl in Deutschland eine vielfältige Stipendienlandschaft existiert, beschränkt sich die reine Promotionsförderung im Sinne einer Vollfinanzierung zumeist auf die großen politischen und kirchlichen Förderwerke sowie die entsprechenden Programme der Bundesländer. Daneben werden aber auch im Rahmen strukturierter Promotionsprogramme in unregelmäßigen Abständen Stipendien angeboten. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den wichtigsten Stipendiengebern, für weitere Recherchen haben wir Ihnen einige Förderdatenbanken zusammengestellt.

Bayerische Eliteförderung (Individualstipendien)

Wie uns im Mai 2013 vom Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mitgeteilt wurde, werden keine weiteren Personen mehr in die Graduiertenförderung aufgenommen.
Weitere Informationen zur Bayerischen Eliteförderung

Begabtenförderungswerke

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert zwölf politisch und kirchlich orientierte Begabtenförderungswerke, die Stipendien an hervorragende und gesellschaftlich engagierte Promovierende vergeben. Bei den meisten Stiftungen können sich auch ausländische Promovierende bewerben.

Weitere Informationen:
Arbeitsgemeinschaft der Begabtenförderungswerke
Präsentation vom Stipendieninfoabend am 28.10.2013
Vertrauensdozent/innen der Begabtenförderungswerke und weiterer Stiftungen
Studentische Sprecher/innen der Begabtenförderungswerke und weiterer Stiftungen

Frauenförderung

Im Rahmen der Maßnahmen zur Gleichstellung bietet die FAU eine Reihe von gezielten Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftlerinnen, darunter auch ein eigenes Programm für Frauen, die nach einer Erziehungszeit wieder in der Wissenschaft Fuß fassen wollen.

Aktuell können sich Doktorandinnen in der Abschlussphase und andere Nachwuchswissenschaftlerinnen mit dem Ziel einer akademischen Laufbahn um ein Stipendium im Rahmen des Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (FFL) bewerben (Deadline: 29.04.2014). Die Förderung beginnt frühestens zum 01.08.2014 und dauert längstens 12 Monate.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage des Büros für Gender und Diversity.

Stiftungen

Im Umfeld der Friedrich-Alexander-Universität gibt es auch zahlreiche Stiftungen, die teils Promovierende und Nachwuchswissenschaftler/innen unserer Universität fördern. Verschaffen Sie sich selbst einen Überblick über die einzelnen Stiftungen und ihre Ziele.

Für eine bundesweite Recherche nach passenden Stiftungen empfiehlt sich die Datenbank des Deutschen Stiftungszentrums, das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft betrieben wird.

Internationales

Ausländische Interessentinnen und Interessenten sollten auf jeden Fall die Angebote des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) nutzen, um sich über Fördermöglichkeiten in Deutschland zu informieren. Gleiches gilt für deutsche Promovierende, die Teile ihrer Promotion im Ausland absolvieren möchten.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert ausländische und deutsche Promovierte, die für einen Forschungsaufenthalt nach Deutschland kommen bzw. ins Ausland gehen möchten.

Über weitere Fördermöglichkeiten informieren auch das Referat für internationale Angelegenheiten der Friedrich-Alexander-Universität sowie die entsprechenden Einrichtungen an den Fakultäten und Fachbereichen.

Weitere Informationen:
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat für Internationale Angelegenheiten
International Office der Technischen Fakultät
Internationales Büro der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie
Büro für Internationale Beziehungen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Weitere Fördermöglichkeiten

Für weitere Recherchen und Informationen empfiehlt sich ein Blick auf unsere Seite mit Förderdatenbanken oder die aktuellen Stipendienausschreibungen in unserem Blog.